Aktuelle Informationen zu Corona

Liebe(r) Patient*innen, aus aktuellem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass unsere Praxis im Sankt Josefs Hospital weiterhin durchgängig für Sie geöffnet ist.

Für alle Patient*innen gelten ab sofort die 3G-Regelungen:

  • Getestet (aktueller, offizieller Schnelltest mit Nachweis)
  • Geimpft (vollständig geimpft > 14 Tage, mit Nachweis)
  • Genesen (= 14 Tage nach positivem Testergebnis + Nachweis eines tagesaktuellen negativen Schnelltests, durchgeführt von einer offiziellen Teststelle)
    (Dies gilt für alle Genesenen für vier Wochen ab dem Tag, an dem man erstmals positiv getestet wurde)

Bitte betreten Sie unsere Praxis nur mit einer medizinischen FFP2 Maske!!! Halten Sie sich bitte an die Hygieneregeln während ihres Aufenthalts in unserer Praxis und befolgen Sie die vorgegebenen Abstandsanweisungen!

Begleitperson sind nur nach vorheriger Rücksprache gestattet und müssen ebenfalls geimpft, genesen oder getestet sein!!! Diese werden dann von uns am Empfang angemeldet.

Trotz der weiterhin schwierigen Situation geben wir unser Bestes, um den Praxisbetrieb aufrechtzuerhalten. Wir bitten Sie deshalb, sich bei Anzeichen eines grippalen Infekts bei uns zu melden, um den Termin zu verlegen und nicht in unserer Praxis zu kommen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Ihr Praxisteam

MIBI Szintigraphie der Schilddrüse

Zur weiteren Abklärung von kalten Knoten kann eine Tumorszintigraphie mit Tc 99m – MIBI (Methxyisobutylisontril) durchgeführt werden.

Diese Szintigraphie unterscheidet sich zur Schilddrüsenszintigraphie mit Tc 99m – Pertechnetat insoweit, dass das Nuklid Tc 99m – Pertechnetat mit einem Zusatz versetzt wird, wodurch sich das visuelle Anreicherungsmuster im Körper (vor allem in der Schilddrüse) verändert.

Vor Injektion der radioaktiven Substanz bekommt der Patient ggfs. ein wenig Blut abgenommen um die schilddrüsenspezifischen Blutwerte zu bestimmen. Im Anschluss wird der radioaktive Tracer Tc 99m – MIBI (Methoxyisobutylisonitril) in eine Vene injiziert.

Bei allen Aufnahmen dieser Untersuchung wird der Patient in Rückenlage unter der Gammakamera so positioniert, dass die gesamte Halsregion und der obere Bereich des Thorax (Brustkorbes) zur Darstellung kommt.

Im Anschluss an die Tumorszintigraphie mit Tc 99m – MIBI (Methoxyisobutylisonitril) erfolgt ein Abschlussgespräch um die Untersuchungsergebnisse zu besprechen und ggfs. eine Feinnadelpunktion durchzuführen.

Drucken